Vollständig überarbeitet, mit ganz neuen Passagen und neuem Cover, unter neuem Verlag und mit einem Vorwort von Neurobiologe Gerald Hüther: So präsentiert sich die Neuauflage von Daniel Hess Buch “Glücksschule – sechs Ansätze für einen grundlegenden Wandel in Schule und Gesellschaft”, die seit Mitte Dezember erhältlich ist.

Was wäre, wenn Glück der natürliche Zustand unseres Menschseins wäre? Und wenn der Weg dorthin nur einen Schritt von unserem bisherigen Leben entfernt wäre? Dass dies mehr als eine Idee, sondern gelebte Realität werden kann, zeigt das Buch praktisch und nachvollziehbar. Es steht für eine vollkommen neue Lebens- und Lernkultur und könnte wegweisend werden für den so nötigen Wandel in Gesellschaft und Schule. »Echtes Glück kommt aus der Einheit mit unserer wahren Natur«, so der Autor. Diese Erfahrung der Verbundenheit ist nicht nur jedem Menschen zugänglich, sie steht auch am Anfang und Ende allen wahren Lernens und ist der Schlüssel für ein erfüllendes Leben.

Das Buch – eine »Pflichtlektüre« für Lernende, Lehrende, Pädagogen und für alle, die wissen, dass man nie auslernt – zeigt,
- wie aus der grundlegenden Erfahrung der Verbundenheit eine vollkommen neue Lebenskultur und Pädagogik entstehen kann.
- wie wir als Menschen und Lernende zu unserem wahren Potential und unserem natürlichen Zustand der Verbundenheit finden können.
- wegweisendes praktisches Wissen für einen wirklichen Bewusstseinswandel in Gesellschaft, Schule und jedermanns Leben.

Die Neuauflage ist in allen gängigen Buchhandlungen erhältlich.

Kunden aus der Schweiz können das Buch beispielsweise hier: Orell-Füssli oder bei Buchhaus Stocker kaufen.

Kunden aus Deutschland können das Buch bei Thalia, oder auch bei Amazon erwerben.

Kunden aus Österreich finden das Buch bei Thalia.