Armin Fähndrich

Schulentwicklung & Öffentlichkeitsarbeit

Glück ist die Kunst, zu wertschätzen, was da ist und nicht ständig danach zu suchen, was scheinbar fehlt.

Die Glücksschule ist für mich ein willkommener Weg, um meiner Berufung als Pädagoge noch tiefgehender zu folgen. Sie eröffnet mir neue Möglichkeiten, um dem Wandel in der Volksschule noch mehr Kraft zu geben. Als Vater verändert sie den Umgang mit meinen eigenen Kindern von Grund auf, weil sie die Beziehungen vertrauensvoller macht und das Loslassen erleichtert.

In meiner Vision sehe ich Kinder, die ganz bei sich sind, Zeit für sich haben und lernen dürfen, was für sie wichtig ist und worauf sie neugierig sind. Ich sehe Lehrerinnen und Lehrer, die in der täglichen Arbeit ihre wahre Berufung gefunden haben und allen Herausforderungen, die das Zusammenleben mit Kindern mit sich bringen, offen, mutig und eigenverantwortlich begegnen. Und ich sehe Eltern, die ihren Kindern vertrauen und sie bedingungslos lieben. Eltern, die Klarheit über Verantwortung haben und ihren Kindern einen liebevollen, mitfühlenden Umgang miteinander vorleben.

Werdegang
Lehrerseminar, danach Lehrperson an diversen Schulen (Primar-, Sekundar-, Berufsschule), gleichzeitig mehrere Jahre gesamtschweizerisch in der Erwachsenen- und Lehrerweiterbildung als Kursleiter tätig (kreativer Musikunterricht, Umgang mit schwierigen Schülern), nebenbei Ausbildung zum Mental Dialog Coach, Gründer und Leiter der Zeit-Kind-Schule AG, Musiker und Autor des Buches Nanda und der weisse Tiger, Vater von drei jugendlichen Kindern und einem Pflegekind.